BM Balance

Die überaktive Blase

 

Hintergrund – was bisher fehlt

Bei der überaktiven Blase (häufig auch: Overactive Bladder = OAB) handelt es sich um vermehrten Harndrang (> 10-maliges Wasserlassen in 24h) bei gleichzeitigem imperativen (=zwingenden)  Harndrang, der bis zu Dranginkontinenz führen kann.

Ca. 16% aller erwachsenen Menschen haben eine OAB – zählt man die Patienten mit der Mischform dazu, sind es mehr als 50% der von Inkontinenz Betroffenen. Der Anteil der Frauen wird dabei mit 8-42% und der männlichen Bevölkerung mit 10-26% angegeben. Frauen sind im Allgemeinen 20 Jahre früher betroffen als Männer. 

Häufig begleitend sind Depressionen, Verstopfung und Erektionsstörungen.

Die Ursachen der OAB sind so vielfältig, dass entsprechend auch die Behandlungsoptionen breit gefächert sind. Da es sich in der Regel nicht um eine Instabilität der Verschlussmechanismus handelt, greifen klassische Kegel-Übungsprogramme meist zu kurz.

 

A N T W O R T E N

Unsere Lösung – Möglichkeit für Deine Patient/innen

Nach dem Kurs kannst Du sicher die OAB von der Belastungsinkontinenz unterscheiden resp. in der Mischinkontinenz erkennen und aufgrund der Differenzialdiagnostik die Entstehung herleiten und damit optimal individuell zugeschnittene Therapiepläne erstellen.

Für wen ist dieses Angebot geeignet?

Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Hebammen, Heil- und medizinische Masseure, Kontinenz- und Stoma-Berater (Urotherapie) sowie Ärzte. Andere im Präventionsbereich tätige Berufsgruppen können bei entsprechenden medizinischen Vorkenntnissen ebenfalls an der Ausbildung teilnehmen.

Das Kursprogramm richtet sich insgesamt an Neulinge auf dem Gebiet sowie an „alte Hasen“, die Neues dazulernen wollen.

Alle Kurse sind inklusive vorbereitender Webinare, umfangreichem Material in gedruckter als auch digitaler Form sowie Marketingtools für die entsprechende Patientengruppe.

 

 

 

Die überaktive Blase

Kursdetails

die überaktive Blase

Kursdetails

Voraussetzungen

Keine zusätzlichen Voraussetzungen für die oben genannten Berufsgruppen.

Inhalte
  • Genese und Pathologie bei Mann+Frau
  • Ursachenorientierter Behandlungsalgorithmus 
  • Entkonditionierungsprogramme
  • Aufschubstrategien
  • Visualisierungübungen
  • E-Therapie – hands on!
  • Reflextherapien, Segmentmassage
  • Viszerale Osteopathie
  • Naturheilkunde für die Betroffenen

 

Kurszeiten

08.30h – 17.00h 

=10 UE

Kursgebühr

€ 260,- (inkl. aller Skripte und Zusatzleistungen)

10% Rabatt bei gleichzeitiger Buchung mit anderem Modul an diesem Wochenende.

Kursleiter

Markus Martin: PT, Manualtherapie, Chiropraktik, Osteopathie

Nike Tinodi: PT, Osteopathin i.A.

Claudia Oblasser: MA Hebamme

Friederike Kreutzer-Rath: PT, MA Osteopathie

X